Fandom


Safecracking

Huang beim Safeknacken

Safe Cracking ist ein Minispiel aus Grand Theft Auto: Chinatown Wars, bei dem man – mit Hilfe einer Hightech-Stethoskop-Ausrüstung – Schlösser knacken muss. Eine Leuchtanzeige meldet mit Tönen, ob die Zahl passt. Nachdem man alle Zahlen hat, öffnet sich der Safe und offenbart dem Spieler einige Goodies.

Steuerung

Gesteuert wird das Minispiel mit dem Touch-Pen.

Trivia

Ursprünglich sollte man auch in Grand Theft Auto: San Andreas Tresore knacken können. Man musste mit dem linken Analog-Stick das Zahlenschloss drehen und auf Klicken sowie unregelmäßige Vibrationen achten. Möglicherweise wäre hierbei die DualShock-2-Technologie der PlayStation 2 (auf der das Spiel programmiert wurde) zum Einsatz gekommen, die es für den PC nicht gibt. Möglicherweise war dies der Grund, warum das Minispiel auf Eis gelegt wurde. Für die Statistik wurde der Punkt „Anzahl geknackter Tresore“ angelegt, der aber erst aufgeführt wird, sobald der Wert größer als 1 ist. Da es keinerlei Möglichkeiten gibt, im Spiel Tresore zu knacken, taucht dieser Punkt nie auf.

Es gibt zwei modellierte Tresore in den Spieldateien (bestehend aus Korpus, Tür, Zahlenschloss und Geldbündeln; der eine mit geschlossener und der andere mit geöffneter Tür und herausgefallenen Scheinen), für die das Minispiel unter Umständen gemacht wurde. In zwei Missionen von Catalina tauchen beide Varianten auf, in Smokes Crack-Palast der geöffnete und in Madd Doggs Bude der geschlossene. Dasselbe Modell wurde übrigens bereits in Grand Theft Auto: Vice City verwendet.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.