Fandom


S M Y Cop 01 (1)

Sein „Basismodell“

S_M_Y_Cop_01 (Service Male Young Cop) ist ein Passant und Polizeibeamter aus Grand Theft Auto V und Grand Theft Auto Online. Er verfolgt den Protagonisten bei einer Polizeifahndung. Er ist an jeder Polizeistation in Los Santos anzutreffen, geht in Mission Row und fährt überall in der Großstadt, Davis und Chumash auf Streife und überwacht den Flughafen (auch mit Polizei-Predator) und die Bahnhöfe in Los Santos. Er trägt immer eine Pistole bei sich, zusätzlich hat er als Beifahrer von Streifenwagen eine Pump-Action-Schrotflinte und am Flughafen und Bahnhöfen Karabiner.

Aussehen

S_M_Y_Cop_01 besitzt drei Hautfarben mit jeweils zwei Kopftexturen. Anders als seine weibliche Kollegin besitzt er keine verschiedenen Frisuren oder Haarfarben. Seine Uniform ist auch dunkler als die von S_F_Y_Cop_01.

Ausstattung

Er trägt eine dunkelblaue Hose mit schwarzem Gürtel und schwarzen Schuhen. Vergleichbar wie mit seiner weiblichen Kollegin hat er entweder ein dunkelblaues kurzärmliges Hemd mit einem weißen T-Shirt darunter oder ein dunkelblaues langärmliges Hemd mit einer schwarzen Krawatte. Auf beiden findet man die Polizeimarke des LSPD. Er kommt auch mit Mütze (nur vor Polizeidienststellen) und Sonnenbrille vor. Es gibt zwei verschiedene Sonnenbrillen, wobei er die erste in drei verschiedenen Positionen tragen kann. Um seinen Gürtel trägt er wie die S_F_Y_Cop_01 einen Waffengürtel, mit oder ohne Pistole im Halfter, ein Funkgerät, mehreren Taschen für zusätzliche Munition, Handschellen usw.. Anders wie die weibliche Variante besitzt er keinen Schlagstock. Dafür trägt er ab drei Fahndungssterne und an Flughäfen und Bahnhöfe eine schwarze schusssichere Weste mit einer POLICE-Aufschrift.

Officer I/II/III

Die Polizeibeamten, die die Amtsbezeichnung „Officer“ innehaben, tragen kurzärmlige Hemden ohne ein Rangabzeichen (Officer I/II) oder mit einem Abzeichen, das aus zwei gebogenen silbernen Litzen besteht (Officer III). In Deutschland könnte man sie mit den Amtsbezeichnungen Polizeimeister bis Polizeihauptmeister gleichsetzen. Für den Online-Protagonisten gibt es eine ähnliche Uniform, nur mit dem Gürtel der weiblichen Variante.

  • Officer I und II, noch nicht lange im Einsatz, aber trotzdem schon gefährlich
  • Officer III hat schon Erfahrung und eine Menge gefallener Kollegen
  • Bis auf ein paar Unterschiede am Gürtel sind die beiden zum Verwechseln ähnlich

Officer III+1s und Detective I

Die Polizeibeamten, die die Amtsbezeichnung „Officer III+1s“ und „Detective“ innehaben, tragen langärmlige Hemden mit Rangabzeichen, die aus zwei gebogenen silbernen Litzen und zusätzlich mit einem silbernen Stern (Officer III+1) oder silberner Raute (Detective I) bestehen. Beide Ränge sind an sich gleichgestellt nur das sich ihre Aufgaben unterscheiden, so ist der Officer bei der Schutzpolizei und der Detective bei der Kriminalpolizei. Die Bezeichnung „Officer III+1s“ wird beim LAPD nur wenigen verliehen. In Deutschland könnte man sie mit den Amtsbezeichnungen Polizeihauptmeister mit Amtszulage (Officer III+Is) und Kriminalhauptmeister (Detective I) gleichsetzen. Für Michael gibt es in den Spieldateien eine ähnliche Uniform, nur dass die Marke an der Mütze und am Hemd golden ist und am Namensschild in Gold „Ronson“ steht.

  • Ob Hundetrainer, assistierender Einsatzleiter oder Verfolgungsermittler, genug Ausdauer zum Sergeant hatte er noch nicht!
  • Bald darf er sich entscheiden, ob er weiter Mordfälle untersuchen will, oder doch lieber zurück zur Schutzpolizei geht
  • Fast wie Zwillinge, nur hat Michael schönere Marken

Trivia

  • Ursprünglich sahen die Polizeibeamten etwas anders aus. Im ersten Trailer wirkten sie jünger, trugen alle langärmlige Hemden, hatten keine Amtsabzeichen an den Ärmeln und hatten auch auf Streife eine Schirmmütze auf. In den nachfolgenden Trailern kamen schon die jetzigen Beamten in Einsatz.
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.