FANDOM


Grand-Theft-Auto-V-Logo

Im März 2011 wurde ein Casting-Aufruf für ein Projekt namens „Rush“ veröffentlicht. Seinerzeit vermuteten viele das nächste Grand-Theft-Auto-Spiel dahinter, da der Aufruf von der Casting-Agentur Telsey + Company in Umlauf gebracht wurde, mit der Rockstar Games bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet hatte. Als mit der Zeit immer mehr Details zu Grand Theft Auto V bekannt wurden, konnte der Zusammenhang endgültig bewiesen werden.

Alle Personennamen, die im Aufruf genannt werden, wurden in der Endfassung des Spiels geändert, aber die meisten Charaktereigenschaften blieben dieselben. Es handelt sich hauptsächlich um Nebenrollen, abgesehen von Michael De Santa und Trevor Philips, die in den Beschreibungen anderer Charaktere erwähnt werden.

Im Folgenden die Liste mit den Charakteren und ihren möglichen GTA-V-Gegenstücken.

Charakter Beta-Name Beschreibung Anmerkung
Alex 52 – reicher „Komm ich heut nicht, komm ich morgen“-Hippie, der sein Geld verloren hat und nun versucht, nicht in Verzweiflung zu geraten.
Andreas Sanchez Miguel Gonzales 25 – junger, mexikanischer FBI-Agent, der zwischen den Stühlen zweier Mafia-Bosse sitzt. Sehr adrett.
Barry Eddie 47 – Marihuana-Prediger, der mit 30 mit dem Rauchen anfing, und Verfechter der fantastischen Eigenschaften von Gras. Weiß, unbeholfen.
Bruder Adrian Bruder Adam 50 – Mönch/Kultführer/Yogalehrer aus Wales. Geschmeidiger Typ, der will, dass man seine persönliche Anspannung durch packende Massagen erkundet. Walisischer Akzent vonnöten. In der Endfassung Ire. Einige Eigenschaften wurden auf Fabien LaRouche übertragen.
Chad 29 – hübsch, frauenfeindlich, Party-Boy aus Beverly Hills. Hat Kohle, ist aber nicht so cool, wie er von sich denkt. Erinnert an Devin Weston und Dom Beasley.
Chengs Übersetzer Taes Übersetzer 45 – sittenstrenger, chinesischer Übersetzer, der Angst vor dem Vater seines Bosses hat. Männlich, unbeholfen. Chinesisch-Kenntnisse vonnöten.
Dave Norton Calvin North 55 – abgehalfterter FBI-Agent, der hauptsächlich als Berater für das Fernsehen arbeitet – das ihm verspricht, groß herauszukommen, was sich aber als komplett falsch herausstellt –, aber ansonsten ein netter Kerl. Furchtbare Klamotten. Geschieden. Wird immer dicker. Einige Eigenschaften wurden auf Steve Haines übertragen.
Ira Bernstein unbekannt 56 – PR-Agentin für eine Schauspielerin, die als Amerikas neuster Liebling berühmt ist, die plötzlich auf Tiere, Waisenkinder, Drogen und Sex steht. Versucht ständig, ihren letzten Fehltritt unter den Teppich zu kehren. Mit „Amerikas neuster Liebling“ könnte Lacey Jonas oder Poppy Mitchell gemeint sein.
Jimmy De Santa Kevin De Silva 18 – Alberts fetter Gamer-Sohn. Kifft viel, hat psychische Probleme und Rückenbeschwerden. Weichei, verbohrt. Beleidigt beim Ego-Shooter-Spielen gerne rassistisch.
Lester Crest Jerry Cole 53 – behinderter IT-Experte und krimineller Informationenanbieter.
Michael De Santa Albert De Silva
Mrs. Avery unbekannt 48 – neurotische Soccer-Mom, Hausfrau, verunsichert und schmerzmittelabhängig. Sauer auf Nachbarin Mrs. Bell.
Mrs. Bell unbekannt 45 – sanftmütige, geschiedene Swingerin aus Kalifornien. Hässlich, fühlt sich aber wohl in ihrer Haut.
Rick Roberts Milton McIlroy (möglicherweise) 35 – britischer Schauspieler, der meist die Actionhelden-Rollen spielt. Wenig Schauspieltalent, will aber etwas Vernünftiges machen – das Problem dabei ist, dass er nicht der Hellste ist. Basiert womöglich auf Jason Statham.
Ron Jakowski Der nervöse Jerry 48 – wohnt am Arsch der Welt in der Nähe von Simon, total paranoid und hat eine Scheißangst vor Simon.
Scarlet Magenta Andrews (möglicherweise) 45 bis 52 – unrasierte Spiritualistin und Hippie, die gerne die Natur erkundet. Liebt das Reisen. Magentas Rolle sollte ursprünglich größer ausfallen.
Simeon Yetarian Harut Vartanyan 42 bis 52 – armenischer Autohändler, Kreditgeber, hat Züge von Fagin, ist brutal. Hat enge Verbindungen zur Unterwelt, erzürnt aber alle so sehr, dass keiner ihn mag.
Steve Haines Mitch Hayes 38 – Nervensäge, Sprücheklopfer, höchsterfolgreicher FBI-Agent. In glänzender Verfassung. Absolvierte Triathlons, trinkt Light-Bier, hat aber trotzdem noch einen Sinn für Humor. Einige Eigenschaften wurden auf Devin Weston übertragen.
Tao Cheng Tae Wong 39 – chinesischer Gangster, der wenig auf die Reihe kriegt. Nimmt häufig Ecstasy, geht auf Techno-Partys.
Trevor Philips Simon
Wade Hebert Clyde 23 – strohdumm, nahezu inzüchtig und unheimlicher Assi-Hinterwäldler. Sehr naiv, aber nach dem Motto: „Ist ja nur Inzest.“ Der Name „Clyde“ hat Ähnlichkeit zu Wades Cousin, Floyd Hebert.

Siehe auch

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.