FANDOM


Zeile 5: Zeile 5:
 
Die technische Finesse der Waffe ist, dass diese nach dem Prinzip „[[Wikipedia:de:Fire and Forget|Fire and Forget“]] arbeitet, also wärmesuchend ist.
 
Die technische Finesse der Waffe ist, dass diese nach dem Prinzip „[[Wikipedia:de:Fire and Forget|Fire and Forget“]] arbeitet, also wärmesuchend ist.
   
Nachdem man den Erste-Person-Zielmodus eingeschaltet hat, sucht das '''<span style="color:#00B233;">grüne </span>''' Fadenkreuz sich ein Ziel ([[:Kategorie:Mittelklassewagen|Autos]], [[:Kategorie:Flugzeuge|Flugzeuge]], [[:Kategorie:Boote|Boote]] und ähnliche Objekte). Ist ein Objekt anvisiert, färbt sich die Strichplatte nach kurzer Zeit '''<span style="color:#ff0000;">rot</span>'''. Sollte man jetzt eine Rakete abschießen, verfolgt das Geschoss sein Ziel wie eine Lenkrakete, bis es das Ziel oder ein anderes Objekt trifft. Der einzige Nachteil ist, dass diese Geschosse langsamer als die „normalen“ Raketen fliegen.
+
Nachdem man den Erste-Person-Zielmodus eingeschaltet hat, sucht das '''<span style="color:#00B233;">grüne </span>''' Fadenkreuz sich ein Ziel ([[:Kategorie:Mittelklassewagen|Autos]], [[:Kategorie:Flugzeuge|Flugzeuge]], [[:Kategorie:Boote|Boote]] und ähnliche Objekte). Ist ein Objekt anvisiert, färbt sich die Strichplatte nach kurzer Zeit '''<span style="color:#ff0000;">rot</span>'''. Sollte man jetzt eine Rakete abschießen, verfolgt das Geschoss sein Ziel wie eine Lenkrakete, bis es das Ziel oder ein anderes Objekt trifft. Es kann jedoch passieren, dass das anvisierte Ziel zu schnell abhaut(z.B.: Hubschrauber oder [[Hydra]]. Wenn die Rakete ein Ziel ä,lich zu lange verfolgt explodiert sie irgendwann einfach in der Luft. Der einzige Nachteil ist, dass diese Geschosse langsamer als die „normalen“ Raketen fliegen.
   
 
Trotz des Namens lässt sie keine [[Rhino (SA)|Panzer]] explodieren. In Wirklichkeit wäre dies jedoch theoretisch möglich.
 
Trotz des Namens lässt sie keine [[Rhino (SA)|Panzer]] explodieren. In Wirklichkeit wäre dies jedoch theoretisch möglich.

Version vom 10. September 2011, 18:29 Uhr

SA CJ mit Stinger Raketenwerfer

Ein Hubschrauber im Visier

Wärme-suchender-Raketenwerfer-Icon, SA

PAK im HUD

Die Panzerabwehrlenkwaffe oder auch Panzerkanone ist eine Fernkampfwaffe aus Grand Theft Auto: San Andreas, die ganz speziell für das Abschießen von Flugzeugen oder Helikoptern geeignet ist. Die Waffe basiert auf der russischen Strela-2.

Die technische Finesse der Waffe ist, dass diese nach dem Prinzip „Fire and Forget“ arbeitet, also wärmesuchend ist.

Nachdem man den Erste-Person-Zielmodus eingeschaltet hat, sucht das grüne Fadenkreuz sich ein Ziel (Autos, Flugzeuge, Boote und ähnliche Objekte). Ist ein Objekt anvisiert, färbt sich die Strichplatte nach kurzer Zeit rot. Sollte man jetzt eine Rakete abschießen, verfolgt das Geschoss sein Ziel wie eine Lenkrakete, bis es das Ziel oder ein anderes Objekt trifft. Es kann jedoch passieren, dass das anvisierte Ziel zu schnell abhaut(z.B.: Hubschrauber oder Hydra. Wenn die Rakete ein Ziel ä,lich zu lange verfolgt explodiert sie irgendwann einfach in der Luft. Der einzige Nachteil ist, dass diese Geschosse langsamer als die „normalen“ Raketen fliegen.

Trotz des Namens lässt sie keine Panzer explodieren. In Wirklichkeit wäre dies jedoch theoretisch möglich.

Fundorte

  1. Im Westen des Easter Bay Airports, südöstlich des Towers und zwei großen Hangars, zwischen zwei der drei Treibstofftanks, San Fierro
  2. Aldea Malvada, schräg links des Zufahrtsweges hinter kaputten Mauern des Lost Pueblo
  3. An der Nordostecke des oberen Parkdecks des Parkhauses südwestlich vom Pilson-Kreuz im Osten den Whitewood Estates, Las Venturas
  4. Im Wohnzimmer von Torenos Ranch (nach Vertical Bird, nur drei Geschosse), Tierra Robada

Andere Lenkwaffen

Weblinks

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.