FANDOM


Jojo

Jojo in Unterwäsche

One-Night-Stands beschreiben flüchtige sexuelle Abenteuer für eine einzige Nacht und tauchen erstmals namentlich in Grand Theft Auto: The Ballad of Gay Tony und Grand Theft Auto V auf.

GTA: The Ballad of Gay Tony

Sie sind möglich, sobald man mit einer Frau im Maisonette 9 erfolgreich getanzt hat. Nach einer „schnellen Nummer“ auf der Damentoilette bekommt Luis die Telefonnummer der Partnerin und kann sich von da an ab und zu mit ihr verabreden. Anders als bei den Freundinnen aus Grand Theft Auto IV beschränken sich diese Verabredungen jedoch nur auf diese Schäferstündchen und ab und zu erhält Luis Fotos von den Damen in aufreizenden Posen (siehe Bilder).

Hat man sich am Telefon mit einer der Frauen verabredet, muss man zu dem Symbol mit dem nackten Gesäß Hintern fahren (dort wohnt die Verabredung) und sich in die Markierung stellen. Wie schon bei Niko sieht man außer der Fassade des jeweiligen Wohnhauses nichts während des Dates. Nach einem One-Night-Stand wird das Spiel gespeichert und man hat wieder volle Lebensenergie. Nach dem ersten One-Night-Stand bekommt man die Trophäe „Warmer Kaffee“, die eindeutig auf den Hot-Coffee-Mod anspielt (zu Deutsch „Heißer Kaffe)“.

Der Name dieser Freizeitaktivität ist irreführend, denn zu einem echten One-Night-Stand gehört, dass er sich auf eine Nacht mit Sex beschränkt.

Folgende zehn Mädchen geben Luis ihre Nummer

Tania

Tania verliert gleich ihren BH

Heidi und Simone gab es nur in der Beta-Version.

GTA V

Hier ähnelt das System stark dem Vorgänger, jedoch muss man hier die Sympathie von Stripperinnen von Vanilla Unicorn gewinnen.  Man tanzt nicht mit ihnen, man gewinnt ihre Symphatie durch Geld werfen und bei Private Dances durch Flirten und Körperberührungen, wobei man sich bei letzterem vor den Argusaugen der Rausschmeisser in Acht nehmen muss, wenn der Private Dance nicht vorzeitig beendet werden soll. Nachdem die maximale Sympathie erreicht ist so wird man von einigen Tänzerinnen zur Fortsetzung der Privateinlage in ihrer Wohnung eingeladen um sie dann anschließend zu beglücken (Sex). Nimmt der Protagonist die Einladung an, so wird nach der gemeinsamen Nacht die Handynummer der Tänzerin im Handy des Protagonisten gespeichert, wodurch die Möglichkeit besteht, dass sich beide auch mal außerhalb des Stripclubs treffen können. Dieses spezielle Angebot machen jedoch nur vier der acht Tänzerinnen.

Die drei Protagonisten können insgesamt acht Tänzerinnen um einen Private Dance bitten bzw. werden von ihnen eingeladen. Hierbei handelt es sich um die Tänzerinnen

  • Sapphire
  • Juliet
  • Nikki
  • Infernus
  • Cheetah (kein Angebot)
  • Peach (kein Angebot)
  • Fufu (kein Angebot)
  • Chastity (kein Angebot)

Jede Tänzerin ist unterschiedlich das heißt auch das die eine schwerer auf den Sympathie Level zu bringen ist als die andere.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.