FANDOM


Der Omnis (dt. Alle) ist ein Sportwagen aus Grand Theft Auto Online, der von Obey hergestellt wird und auf dem Audi Sport quattro E2 und dem Fiat 131 Abarth Rally basiert, mit den Rücklichtern des Toyota MR2 W1.

Aufschriften

Für den Omnis sind zwei Sponsoren-Sets erhältlich, die bei Los Santos Customs nachgerüstet werden können:

Handling und Performance

Der Omnis stellt ein klassisches Gruppe-B-Rallyauto dar: relativ leicht, Allrad, stärker Turbomotor, und da er grob die Pikes-Peak-Version des Quattro widerspiegelt, ist das Fahrzeug außerdem mit vielen Luftleiteinrichtungen ausgestattet. Das alles macht dieses Auto zu einer selten gesehenen, schnellen Waffe. Besonders leistungsgesteigert ist die Beschleunigung durchaus auf Supersportwagenniveau. Einzig im Topspeed kann er nicht mit den Top-Sportwagen wie Massacro, Jester oder Spector mithalten. Außerdem ist das Kurvenverhalten auch nicht das einfachste: schnelle Kurven macht der Omnis gut mit (den riesigen Flügeln sei dank), aber in langsamen, engen Kurven neigt er zum Ausbrechen, was jedoch mit der Anpassung des Fahrstils kompensiert werden kann. Einfach durch Handbremse oder Lastwechsel quer in die Kurve und der Allrad katapultiert das Fahrzeug wieder raus. Tatsächlich ist es eines der wenigen Fahrzeuge in GTA V, mit denen man sowas wie richtige Drifts machen kann.

Dank der Rallye-Gene macht der Omnis auch abseits befestigter Wege eine gute Figur, auch hier lassen sich für fast alle Kurven die geeigneten Driftwinkel finden.

Statistik im Social Club

Blanko herstellerlogos gtav obey Obey Omnis
Icon SC Tempo Tempo
81%  
Icon SC Beschleunigung Beschleunigung
76%  
Icon SC Bremsleistung Bremsleistung
33%  
Icon SC Traktion Traktion
64%  


Fundorte

Grand Theft Auto Online

  1. Auf southernsanandreassuperautos.com für 701.000 Dollar erhältlich

Beschreibung auf southernsanandreassuperautos.com

Der Obey Omnis war ein Kind der goldenen Rallye-Jahre, das lebende Postermotiv einer Ära unregulierter Unschuld, in der eine turbogetriebene Blechbüchse auf einem schlammigen Straßenrand mitten durch eine Herde Zuschauer pflügen konnte, ohne dass Väterchen Staat irgendwas dagegen tun konnte. Ein echtes Prachtstück für Fans.

Trivia

  • Die Beschreibung des Wagens spielt auf die Unfallserie der Gruppe B in den Jahren 1985 und 1986 an, woraufhin diese Rennklasse für die Rallye-Weltmeisterschaft verboten wurde. Konkret wird der Vorfall benannt, als ein Ford RS200 bei der Rallye Portugal 1986 beim Abkommen von der Strecke in eine Gruppe Zuschauer fuhr.
  • Beide Rennlackierungen haben ein echtes Vorbild.
  • Wahrscheinlich sollte der Wagen ursprünglich „Obey Rennen“ heißen, da dieser Name in den Spieldateien vorheriger Patches stand.
  • Es existiert der Bug, dass die Instrumente im freien Modus nicht belichtet werden und so praktisch nicht ablesbar sind. Bei CEO-Fahrzeughandel funktioniert alles jedoch.
  • Der Unterboden des Omnis ist überdurchschnittlich detailliert: man erkennt Kardanwelle und Heckdifferential.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.