Fandom


Jonathan „Johnny“ Klebitz ist Mitglied des Lost Motorcycle Clubs aus Grand Theft Auto IV und Grand Theft Auto: The Ballad of Gay Tony und Grand Theft Auto V sowie der Protagonist von Grand Theft Auto IV: The Lost and Damned.

Biografie

Jonathan Klebitz wurde 1974 in Acter, Alderney als zweiter Sohn jüdischer Eltern geboren. Als er zehn Jahre alt war, hat er Billy kennengelernt, der damals ein Freund seines Bruders Michael war. Dieser hat wesentlich früher erkannt, was von Billy zu halten ist und sich rechtzeitig von ihm distanziert.

2013 wird er in San Andreas von Trevor aufgrund eines Streites in Sandy Shores ermordet.

Auftrag

In The Lost and Damned versucht Johnny, Frieden mit den Angels of Death zu schließen, was ihm dann auch gelingt. Als jedoch Billy, der eigentliche Anführer der Lost, aus der Entzugsklinik zurückkehrt und den mutmaßlichen Anführer der Liberty-City-Sektion der Angels of Death erschießt, entsteht ein erneuter Krieg zwischen den beiden Gangs. Diesen Krieg muss Johnny quasi im Alleingang gewinnen, obwohl er ihn nie gewollt hat. Als Billy bei der Mission This Shit’s Cursed von der Polizei festgenommen wird und Johnny beschuldigt, ein Verräter zu sein, werden die Mitglieder des Lost MC auf eine harte Probe gestellt, an der der Club letztendlich zerbricht, weil zu viele Mitglieder Brian Jeremy glauben, der Johnny beschuldigt, ein Verräter zu sein. Johnny erledigt Aufträge für Billy Grey, Jim Fitzgerald, Elizabeta Torres, Thomas Stubbs, Ashley Butler und Ray Boccino. Er trifft dabei auch auf die anderen Protagonisten der GTA-IV-Reihe und man spielt einige Missionen aus zwei oder sogar drei Perspektiven.

Charakter

Johnnys größte Stärke ist seine Verlässlichkeit und seine größte Schwäche ist seine Loyalität. Das klingt im ersten Moment widersprüchlich und ist es auch. In dem Moment, wo er, statt seinem gesunden Menschenverstand zu folgen, lieber dem Anführer der Lost blindlings folgt, kehrt sich die Loyalität von einer guten zu einer verheerend schlechten Eigenschaft. Obwohl Billy die anderen Gangmitglieder belügt (beispielsweise was Jasons Tod betrifft), folgt Johnny ihm, ohne merklich zu zögern. Er vermeidet eine direkte Konfrontation mit Billy zu einem frühen Zeitpunkt und ist so mitverantwortlich für das deprimierende Ende der Lost. Dort, wo er Skrupel hat, ignoriert er sie zugunsten Billys. Als er Billy schlussendlich tötet, ist es eigentlich schon längst zu spät.

Johnny Klebitz, obwohl vermutlich aus gutem Haus, verachtet das Establishment, weil er vermutet, dass die Feinen und Reichen innerlich genauso verdorben sind, wie er dies, ohne Rücksicht auf Konventionen, mit seinem eigenen Auftreten zur Schau stellt. Trotzdem arbeitet er für den Kongressabgeordneten Tom Stubbs und was er da tut, bestätigt ihn in seiner Vermutung über das Innenleben der Leute auf der anderen Seite des West River. Kurioserweise sind sich im gesamten Spiel Johnny und Stubbs am ähnlichsten und stünden sie nicht auf „verschiedenen Seiten“, könnte daraus eine Freundschaft entstehen. Ungefragt hilft Stubbs ihm nämlich entscheidend bei der finalen Mission und löst somit ein Versprechen ein, an das Johnny, obschon vernommen, nie so recht geglaubt hatte – ein verlässlicher Mann eben. Am Ende der Geschichte von The Lost and Damned bleibt offen, ob sich die beiden tatsächlich anfreunden, aber selbst wenn nicht, behandeln sie einander mit Achtung.

Wenn sich Johnny einmal entschlossen hat, zu handeln, dann zieht er das auch durch – auch gegen seine eigene Überzeugung. Dabei ist er in seinem Vorgehen gezwungenermaßen genauso brutal, wie alle anderen Protagonisten des GTA-Universums auch. Deswegen wirkt es etwas unrealistisch und seinen Charakter beschönigend, wenn er nach einem neuerlichen Blutbad den Auftrageber, in dem Fall Elizabeta fragt, ob denn so viel Gewalt sein müsse. Aber das ist ein bekanntes Mittel von Rockstar, das Identifikationspotenzial der Protagonisten zu erhöhen.

Alter

Obwohl Johnny noch relativ jung ist, vierunddreißig, gilt er in der Welt der GTA-Protagonisten und der Hauptzielgruppe schon als alt. Deshalb hat Rockstar Games ihm einige Angewohnheiten verpasst, die man in seinem Alter eigentlich noch nicht so ausgeprägt hat. So dreht er nach dem Aufwachen (Spielstand laden) seinen Kopf, um die Steifheit zu vertreiben und wenn er über Mauern klettert, stöhnt er geradezu herzzerreißend, sodass man ihm das als Spieler kaum zumuten möchte. All dies und sein Aussehen lassen ihn mindestens zehn Jahre älter erscheinen. Außerdem wird in diversen Gesprächen mit jungen Leuten auf Attitüden angespielt und Johnny als Zeitzeuge für Epochen gemutmaßt, zu denen er noch nicht einmal geplant war. Johnny sei in den Siebziger- oder sogar den Sechzigerjahren stehengeblieben wird mehrfach erwähnt.

Der Biker

Im Gegensatz zu Niko Bellic und Luis Fernando Lopez ist er bei den meisten Missionen auf (s)ein Motorrad, die Hexer angewiesen, was den Motorrädern in der Spielreihe ein ganz neues Gewicht verleiht. Es sind dazu auch etliche Modelle dazugekommen, manche exklusiv für The Lost and Damned. Johnny hat aber eine starke Abneigung gegen Motorräder fernöstlicher Herkunft. Für ihn sind das alles „Reisschüsseln“ und er zieht andauernd Malc damit auf, in dem er seine Double T Custom als „Plastikschrott“ bezeichnet. Als er Malc in einer Zufallscharaktermission trifft, fragt er ihn beispielsweise, ob er denn beim Kauf der Reisschüssel auch einen Glückskeks dazubekommen habe. In einer anderen Mission sagt er zu Malc (den er anscheinend besonders gerne ärgert) er hätte keinen Bedarf an „Trockenhauben“ – Johnny eben.

Die Höchststrafe für Johnny ist es demnach, selbst ein japanisches Motorrad zu fahren. Ruft er Clay deswegen an, klingt er auch etwas verschämt, wenn er fragt, ob Clay denn auch „Reiskocher“ habe, eine Hakuchou vielleicht? Er selbst fährt immer eine Hexer und zum Glück für den Spieler von The Lost and Damned ist das Motorrad von allen verfügbaren der beste Kompromiss, weil am ausgewogensten, ganz im Gegenteil zu einer echten Harley Davidson, die Vorbild für den Hexer war.

Privat

Über sein Privatleben erfährt man nicht besonders viel. Er hatte wohl eine Beziehung zu Ashley Butler, die aber an ihrer Drogensucht gescheitert ist, Johnny spricht mehrfach mit ihr darüber, dass sie nicht ihn, sondern das sie Methamphetamin zu sehr liebe. Um an die Droge zu kommen, tut Ashley augenscheinlich alles, und dass sie deswegen mit Billy Grey und Ray Boccino schläft, stört ihn außerdem. Von einer anderen Frau ist nichts bekannt. Johnny hängt manchmal mit seinen Bikerkumpels Jim Fitzgerald, Terry Thorpe und Clay Simons herum, zum Essen, Trinken, Spielen und Motorradfahren. Außerdem ist er mit Angus gut befreundet. Wenn er Angus anruft, dann plaudern die beiden gerne und sie haben zudem Mailkontakt. Johnny scheint keine eigene Wohnung zu haben, denn er schläft immer im Klubhaus der Lost, trotz der lauten Metal-Musik, die dort läuft. Das bessert sich übrigens auch nicht, nachdem er in das alte Haus von Brian Jeremy zieht, dort ist die Musik womöglich noch schlimmer, viel lauter.

In Grand Theft Auto V

In Grand Theft Auto V scheint Johnny Klebitz auch wieder mit dabei zu sein. Wie er nach San Andreas kam, ist noch unklar.  Ob er als Auftraggeber oder Nebencharakter fungiert, ist ebenso noch unklar.

Allerdings wird Johnny, laut dem Grand Theft Auto V-Trailer 2 (Min 1:25) und einem Gameplay-Video in Sandy Shores von Trevor ermordet. Der Grund war ein Streit. Trevor hatte eine Affäre mit einer unbekannten Freundin von Johnny. Zunächst scheint es eine friedliche Diskussion zu sein, Trevor umarmt Johnny sogar als Friedensangebot, doch Trevor schreit auf und wirft Johnny zu Boden. Er tritt ihm mehrmals un sein Gesicht und Johnny stirbt schließlich an den erlittenen Verletzungen. Was mit seiner Leiche passiert, ist noch unklar.

Auftritte

Grand Theft Auto IV: The Lost and Damned

  • Als Protagonist des Spieles taucht Johnny in jeder Mission auf.

Gastauftritte

Grand Theft Auto IV

Grand Theft Auto: The Ballad of Gay Tony

Grand Theft Auto V

  • (Wird ergänzt)
  • (†)


Bildergalerie

  • Artwork von Johnny Klebitz
  • Artwork von Johnny Klebitz und seinem Hexer
  • So sah Johnny in GTA IV aus.
  • Johnny und ein paar Lost-Mitglieder

Trivia

  • Johnny wiegt laut eigener Angabe (in der Einleitung) 230 amerikanische Pfund, das entspricht 104 Kilogramm. Wenn man ihn aber mit anderen Charakteren vergleicht, ist er nicht der Größte, also vielleicht maximal 180 cm, bei seiner Statur wöge er dann eigentlich maximal 80 bis 90 Kilogramm.
  • Er wollte laut eigener Aussage zur Armee, konnte dies wegen seiner Kriminalität allerdings nie umsetzen.
  • Johnny ist jüdischer Abstammung. Seine Mutter wollte, dass er Busfahrer wird.
  • Sein Bruder kämpft bei den US-Streitkräften vermutlich im Irak oder in Afghanistan.
  • Genau wie Luis verpasste Rockstar Games Johnny ein ganz neues Facelift.
  • In Grand Theft Auto IV trug er eine gräuliche Jacke, die anders aussah als in The Lost and Damned.
  • Obwohl Johnny nicht auf Love-meet.net angemeldet ist, kann er es trotzdem benutzen, dies ist bei Luis Lopez (The Ballad of Gay Tony) genauso. 
Protagonisten der GTA-Serie
Protagonisten der 2D-Spiele:

Grand-Theft-Auto-1-Protagonisten | Claude Speed | Mike

Protagonisten der 3D-Spiele:

Claude Speed | Tommy Vercetti | Carl Johnson | Toni Cipriani | Victor Vance | Niko Bellic | Johnny Klebitz | Huang Lee | Luis Lopez | Michael De Santa | Franklin Clinton | Trevor Philips | Online-Protagonist

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.