FANDOM


Escuela of the Streets ist eine Mission aus Grand Theft Auto IV, die von Manny Escuela in Auftrag gegeben wird.

Dialoge

(Manny steht im St. Mary’s Community Center: Eine Gruppe von Frauen tanzt zu Techno-Musik. Der Kameramann Jay Hamilton nimmt mit der Kamera auf)

  • Jay Hamilton: Das ist es, Mann. Wir werden eine richtig gute Aufnahme von ihnen kriegen. Das wird einfach wunderbar. Ich meine, du hast ihnen doch die Moves beigebracht, oder?
  • Manny Escuela: Nein.
  • Jay: Wir wollen nur sichergehen, das wir sie sehen, okay? Aber wir wollen dich auch sehen.
  • Manny: Nimm es einfach auf, Mann!
  • Jay: Okay, dann schau mich einfach an, aber steh dort drüben.
  • Manny: Du meinst hier?
  • Jay: Ja, ja, ja. Sehr cool. Gut. Okay, los.
  • Manny: Bist du bereit für das?
  • Jay: Ja, bin ich. Dreh dich bitte dorthin.
  • Jay: Dreh dich dahin. Yeah. Schau in meine Richtung.
  • Manny: Fünf, sechs, sieben, acht.
  • Jay: Gut, gut, gut. Gleich hier drüben.
  • Manny: Dann leg mal los. Etwa so?
  • Jay: Ja, gut, gut, perfekt, cool, cool, cool.
  • Manny: Also, wie sehe ich aus, Mann?
  • Jay: Gut siehst du aus.
  • Manny: Sehe ich schwul aus?
  • Jay: Nein, nein, ganz und gar nicht. Es ist ein sehr männlicher Tanz.
  • Manny: Okay, also jetzt geht’s los... Yeah...
  • Manny: Seht, es ist die Straße, Mann, aber Leute müssen den Kampf verstehen... Wenn ihr wisst, was ich meine! Sie müssen den Kampf verstehen, yeah!

(Niko Bellic betritt den Raum und will zu Manny. Mallorie Bardas, die ebenfalls am Tanzen ist, kommt auf ihn zu und begrüßt ihn)

  • Mallorie Bardas: Hey, Niko!

(Mallorie dreht sich zu Manny und stellt ihm Niko vor)

  • Mallorie: Hey, das ist der Cousin meines Freundes, der Typ, von dem ich dir erzählt hab – Niko.

(Manny scheint sie nicht zu hören und tanzt weiter)

  • Mallorie: Wie geht’s meinem Roman?
  • Niko: Für einen Mann, der gerade sein Haus und seine Arbeit verloren hat, auf den ein Kopfgeld ausgesetzt wurde... ziemlich gut.
  • Mallorie: Ich liebe seinen Optimismus. Also, Niko, das ist Manny. Wir sind zusammen aufgewachsen.
  • Manny: Hey, yeah, yeah. Was geht, Alter? Die Straße, Mann. Hi
  • Niko: Hi.
  • Mallorie: Das ist der Typ, von dem ich dir erzählte, der all die Schläger in Broker verprügelt hat.
  • Manny: Wirklich? Großartig! Hör zu, kannst du uns, ähm, ein bisschen Freiraum lassen.
  • Mallorie: Okay, okay...

(Mallorie geht weg. Manny posiert mit Niko vor der Kamera)

  • Manny: Okay, yeah, großartig, also, ähm, weißt du, dass die Straße keine Gefangenen nimmt? Aber die Kinder brauchen Hoffnung. Weißt du, was ich meine?
  • Niko: Nicht wirklich.
  • Manny: Na ja, weißt du, manchmal muss man Omeletts brechen, um Eier zu machen, wenn du mich verstehst?
  • Niko: Okay, und?
  • Manny: Yeah, na ja, weißt du, wir müssen ein paar Eier sauber machen, Bruder. Wir müssen sie säubern!

(Niko dreht sich sichtlich genervt weg. Er möchte nicht erkannt werden)

  • Manny: Hey, genau hier. Dreh dich um.
  • Jay: Hier rappt Manny Escuela mit einem Gehilfen über das Säubern der Straßen von Bohan..
  • Manny: Yeah!
  • Niko: Schalt das ab.

(Jay filmt und spricht weiter)

  • Jay: ...Ihre Nachbarschaft zu reformieren
  • Manny: Hey, warte!

(Niko schmeißt wütend die Kamera auf den Boden)

  • Jay: Hey, Mann! Bitte, bitte, was machst du denn da? Meine...
  • Manny: Hey, warte ’ne Sekunde, Mann! Was..?
  • Jay: Kam–... Manny!
  • Niko: Sorry.

(Manny ist schockiert über diese Reaktion und bricht die Aufnahme ab)

  • Manny: Okay Leute, das war’s für heute. Das war großartig! Danke vielmals, das war’s für heute, danke!

(nachdem die Tänzer/-innen den Raum verlassen haben, dreht sich Manny wütend zu Niko)

  • Manny: Was machst du?!
  • Niko: Was hast du gesagt?
  • Manny: Wir müssen die Dealer von den Straßen kriegen Mann, verstehst du? Und sie wollen wissen, dass ich es war.
  • Niko: Fein. Halt nur die Kamera nicht in meine Richtung, während du’s tust.
  • Manny: Na ja, das ist mein Schwur, Mann! Hör zu, Bruder, hilfst du mir? Bitte? Hör zu, ich hab Geld, ich hab... ich hab Geld.
  • Niko: In diesem Fall hast du deine Hilfe.
  • Manny: Gut! Okay, wie steht’s um die Kamera?
  • Jay: Nicht so gut.
  • Manny: Was meinst du mit „nicht gut“? Kannst du uns filmen..?
  • Jay: Denk nicht mal dran...
  • Manny: Okay

(Niko und Manny gehen entschlossen Richtung Tür)

  • Manny: Wir werden alle Dealer von den Straßen fegen und wir werden ihnen in den Arsch treten und sie werden wissen, dass ich es war.

(nach ach der Cutscene)

  • Manny: Yo! Wir brauchen ’nen Wagen, wenn wir die Straßen säubern wollen.

(nachdem Niko ein Auto beschafft hat)

  • Manny: Als zum letzten Mal von den Dealern gehört habe, waren sie auf dem Grand Boulevard. Lass uns nachsehen, Mann.
  • Manny: Du und Mallorie, ihr steht euch nahe, was? Sie ist jetzt mit deinem Cousin zusammen. Ich liebe das Mädchen. Echt, Mann! Dein Cousin sollte besser keine Spielchen mit ihr spielen. Wird er ihr einen Antrag machen? Wird er ’ne ehrbare Frau aus ihr machen?
  • Niko: Ich denke, das ist ebenso Mallories Entscheidung wie Romans. Ich bin mir nicht sicher, ob er erwachsen genug ist, ein guter Ehemann zu sein. Was geht dich das eigentlich an? Ich wusste gar nicht, dass du Mallorie so gut kennst?
  • Manny: Scheiße, Mann. Manny kennt jeden, der in den Straßen von South Bohan aufgewachsen ist, Mann. Das sind meine Leute, Mann.
  • Niko: Klar.
  • Manny: Der Dealer ist mit seiner Drogenkarre da oben. Fahr dahinter an die Seite und warte.

(nach der Zwischensequenz)

  • Manny: Da ist er, wir müssen ihm zu den anderen Blutsaugern folgen, Mann. Die saugen das verdammte Leben aus den Straßen.
  • Niko: Offenbar bringt die Mafia den Leuten bei, zwei Wagenlängen hinter dem Ziel zu bleiben.

(nach einer gewissen Fahrzeit)

  • Manny: Die Straßen gehören mir, Mann. Ich spüre es, wie sie durch meine Adern fließen.
  • Niko: Du klingst, als würde da was ganz anderes fließen.
  • Manny: Ich hab das Zeug seit Jahren nicht angerührt. Wer erzählt denn so was, Mann? Ich bin sauber, völlig ruhig, verdammt ruhig.
  • Niko: Oh, sorry.
  • Manny: Je dran gedacht, zum Fernsehen zu gehen? Könntest durch mich ’ne eigene Fernsehserie kriegen. „Niko Bellic: Das Recht der Straße“, Bruder!
  • Niko: Ist nicht meine Szene.
  • Manny: Wart’s ab, bis du deine Visage im TV siehst. Vielleicht änderst du dann deine Meinung!
  • Niko: Ja, ich wollte immer ein berühmter Idiot sein.
  • Manny: Die Leute fragen mich: „Manny, warum machst du das? Warum willst du die Straßen säubern? Was ist deine Passion?“
  • Niko: Erzählst du denen, dass du berühmt werden willst?
  • Manny: Es geht um die Liebe, Mann. Leute kennen mich, weil ich ihnen helfe. Ich liebe diese Straßen.

(der Dealer hält an)

  • Manny: Sieht aus, als ob er anhält. Am besten hältst du dahinter, Mann.

(Niko hält auch an)

  • Manny: Folge ihm in das Lagerhaus und erledige alle Dealer.
  • Niko: Ich dachte, du willst die Straßen säubern
  • Manny: Hey, die Message ist wichtig. Ganz egal, von wem sie kommt. Ich für meinen Teil mach diese Scheiße nicht für mein Ego.

(nach der Schießerei geht Niko nach draußen. Dort posiert auch schon Manny für ein Video)

  • Jay: Der furchtlose Straßenkrieger steht vor dem Schauplatz eines weiteren Gang-Massakers. Oh...
  • Manny: ...Yeah, das ist richtig.
  • Jay: Cut.
  • Niko: Was?
  • Jay: Oh, oh. Könntest du noch mal rauskommen? Die Szene muss perfekt werden.
  • Manny: Oh, ja, ja! Das ist eine gute Idee.
  • Niko: Ich kann dir mal mit dem Fuß ins Gesicht steigen. Gerne auch so lange, bis es perfekt ist.
  • Manny: Ruhig, ruhig, Niko.
  • Manny: Hey, sah es gut aus? War es die richtige Mischung aus Traurigkeit und Entschlossenheit?
  • Jay: Du sahst großartig aus.
  • Manny: Toll, yeah, lass es uns machen. Yeah genau hier... Warte, wohin gehst du?

(Niko entfernt sich ein wenig von den beiden. Jay Hamilton filmt weiter und schwenkt die Kamera zu Manny)

  • Jay: Mehr sinnlose Tote und die Polizei ist nicht mal vor Ort. Hilfe hat auf den Straßen nur einen Namen: Manny Escuela!
  • Manny: Genau richtig. Folgt mir, aber seid auf der Hut. Das Straßenleben ist nicht schön.

(Jay und Manny betreten die Lagerhalle voller Leichen. Niko geht unterdessen uninteressiert weiter)

Mission

Du lernst Manny Escuela, einen ehemaligen Gangster, der sich mit seinem Motto: „Säuberung der Straßen“ vor die Kamera stellt, kennen.

Manny erzählt dir von einigen Drogenhändlern, die schnellstens „entfernt“ werden müssen. Fahre als Erstes zum markierten Zielpunkt. Es beginnt nun eine Verfolgung per Wagen, die jedoch bis zur Ankunft verdeckt bleiben muss. Halte also Abstand und verliere den Wagen nicht aus den Augen. Der Dealer fährt eine extrem umständliche Route und achtet auf Verkehrszeichen und Ampeln. Hupen, Rammen oder Sirenen von Einsatzfahrzeugen erschrecken ihn sofort und die Mission ist verloren.

A

Das offene Dachfenster

Nach kurzer Zeit erreichst du eine Lagerhalle. Es gibt mehrere Wege, sie zu betreten:

  1. Man zerschießt das Fenster neben der Tür und springt hinein. Du findest hier einen Verbandskasten.
  2. Auf dem Dach des Lagerhauses ist ein offenes Fenster. Man kommt dorthin, indem man die Treppe beim Haus rechts daneben hochläuft. Dann sieht man eine nicht zu übersehbare Planke, die zum Dach des Lagerhauses führt. Über diese läuft man und man kann jetzt eine dort liegende SMG einsammeln und durch das Fenster ins Lagerhaus springen.
  3. Wenn man auf die geschlossene Tür einschlägt, bricht sie irgendwann auf. Durch diese Aktion wird man allerdings sofort bemerkt.

Nun kommt es zu einer Schießerei. Verlasse den Raum und suche hinter dem nächsten Karton Deckung. Schieße nun alle deine Feinde ab. Dies stellt sich nicht als allzu großes Problem dar, weil deine Feinde praktisch nur mit Pistolen bzw. Micro-SMGs bewaffnet sind.

Achtung! Wenn man das Lagerhaus betritt, wird man sofort von einem Gegner mit einer Micro-SMG erwartet. Er verfehlt dich praktisch nicht, da er sehr nah ist. Im schlimmsten Fall verlierst du an ihm deine komplette Schutzweste oder fast die ganze Lebensenergie. Außerdem trägt der Dealer, den du verfolgt hast, eine Combat-Schrotflinte.

Hast ihr alle erledigt, musst ihr nur noch aus dem Lagerhaus gehen und die Mission ist erfüllt.

Missionsende

Die Mission ist fehlgeschlagen, wenn du den Wagen des Dealers noch vor der Verfolgung anfährst, dir der Wagen entkommt, Manny stirbt, du einen Fahndungslevel bekommst oder während der Fahrt entdeckt wirst.

Bildergalerie

  • Niko und Manny verfolgen unauffällig den Drogen-Dealer
  • Der Drogen-Dealer führt dich schlussendlich ins Warenhaus von Sprunk, wo gleich eine Schießerei in vollem Gang sein wird
  • Niko erschießt den letzten Drogen-Dealer im Sprunk-Warenhaus
Missionen von Manny Escuela
Escuela of the Streets | Street Sweeper | The Puerto Rican Connection
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.