FANDOM


Einen Gefallen im Schlepptau ist eine Fremdenmission von Tonya Wiggins aus Grand Theft Auto V.

Dialoge

  • Tonya Wiggins: Hey, Franklin, warum kommst du nicht hier rüber, damit ich mich um deinen einsamen Arsch kümmern kann?
  • Franklin Clinton: Was zum Teufel ist los mit dir, Tonya?
  • Tonya: Gar nichts ist los, Nigga. Scheiße!
  • Franklin: Na ja, du siehst nicht so toll aus. Wo zur Hölle ist JB?
  • Tonya: Zieht sich was rein.
  • Franklin: Und was ist mit dir?
  • Tonya: Ich meine, na ja, ich hab aufgehört. Verstehst du? Beinahe...
  • Franklin: Ja, egal.
  • Tonya: JB, pass auf, JB wird alles verlieren. Er wird das Haus verlieren, verstehst du? Das Geschäft... alles. Und du bist sein Cousin, Nigga. Du hast gesagt, du würdest ihm helfen.
  • Franklin: Er ist nicht mein Cousin.
  • Tonya: Tja, dann, wenn du so darüber denkst...
  • Franklin: Was zum Teufel versteh ich schon davon, wie man Autos abschleppt?
  • Tonya: Es ist ganz einfach. Wenn JB das hinkriegt, dann kannst du das verdammt noch mal auch. Komm, ich zeig’s dir. Komm schon. Scheiße.
  • Franklin: Alles klar. Scheiße.
  • Tonya (leise): Scheiße... ich muss ihm alles zeigen.
  • Franklin: Bringen wir’s hinter uns. Ich hab noch was zu erledigen.
  • Tonya: Nigga, du musst bisschen langsamer machen. Tanisha hatte Recht.

(wenn Franklin sich Zeit lässt)

  • Tonya: Wo hast’n deinen fahrbaren Untersatz gelassen? Tonya geht nicht zu Fuß. Nei-en.

Auf dem Weg zum Abschlepphof

(beide steigen in Franklins Wagen und fahren zum Abschlepphof, wo der Abschleppwagen steht)

  • Franklin: Also schön, wo soll’s hingehen?
  • Tonya: Der Laster steht auf dem Abschlepphof vom Sheriff in Davis.
  • Franklin: Und wie bist du bei der Sache gerade auf mich gekommen?
  • Tonya: Wir beide wissen doch, dass du schon ewig auf mich stehst, Franklin Clinton. Scheiße.
  • Franklin: Scheiße, du bist wohl auf Drogen.
  • Tonya: Ich hab dir doch gesagt, ich hab nichts mehr mit dem Scheiß zu tun. Ich mein, hin und wieder ’ne winzige Dosis, bloß um den Geschmack zu genießen, aber mir geht’s gut, Süßer, deine Augen lügen nicht.
  • Franklin: Wenn du meinst, Mädel. Komm schon.

Auf dem Abschlepphof

  • Tonya: Da ist JBs Laster. Dann wollen wir mal die Kasse füllen, Alter.

(im Abschleppwagen)

  • Tonya: Dein Name steht auf dem Fahrersitz, Franklin.
  • Abschleppzentrale: Fahrzeug 29, bitte kommen, hier ist die Zentrale. Wir haben ein verlassenes Fahrzeug auf der San Andreas Avenue.
  • Tonya: Yo, wir kleben dran wie das Wort „hässlich“ an deiner Alten.
  • Abschleppzentrale (stutzt): 10-9, bitte wiederholen. Habe nicht verstanden.
  • Tonya: Ich bin’s, Tonya, Dummchen, und mein Freund Franklin. Wir springen für JB ein.
  • Abschleppzentrale: Äh, verstehe. Hi, Tonya. Die Kiste ist Schrott, steht schon seit Tagen da rum. 10-7. Ich bin weg.

Auf dem Weg zum herrenlosen Auto

  • Tonya: ’ne Schrottkiste. Das wird bestimmt leicht.
  • Franklin: Nicht so leicht, dass JB seinen Arsch aus der Crack-Höhle rausschleift, in der er gerade abhängt.
  • Tonya: Schlecht für ihn, gut für dich, mein Zuckerstück.
  • Franklin: Bloß, dass ich mir von „gut“ nix kaufen kann. (ironisch) Mein Zuckerstück.
  • Tonya: Schieb den Sitz zurück, du weißt, ich mach’s dir gut.
  • Franklin: Das ist es nicht, was ich mein. Scheiße, Tonya, was ist mit dir passiert?

Beim herrenlosen Auto

  • Tonya: Okay, ich hab hundert Mal gesehen, wie JB das gemacht hat. Fahr rückwärts nah ran, vergewissere dich, dass der Haken unten ist, und dann sollte er einfach reinrutschen. So, Baby, jetzt schön gleichmäßig rückwärts.

(das Auto hängt am Haken)

  • Tonya: Okay, ist drin, Baby. Und jetzt muss das Ding auf den Platz.
  • Franklin: Mann, so hatte ich mir meinen Tag heute nicht vorgestellt.

Auf dem Weg zum Abschlepphof

  • Tonya (nach einer Pause): Ich hab dich in letzter Zeit selten gesehen hier.
  • Franklin: Ich hab meine Fühler ausgestreckt, kann ja nicht ewig in Chamberlain Hills bleiben.
  • Tonya: Ooh, wird der Nigga jetzt vornehm. Ich erinner mich noch, als du kein Möchtegern warst, als du einfach bloß du warst.
  • Franklin: Und ich erinner mich an dich und JB, bevor ihr Junkies wart. Scheiße ändert sich.
  • Tonya: Du bist doch hier der Scheißtyp. JB verheizt sein Hirn, aber er verheizt nicht seine Kumpels. Er reißt sich da draußen den Arsch auf, schleppt Autos ab, zahlt seine Rechnungen.
  • Franklin: Ach, echt? Weil ich nämlich schwören könnte, dass ich es war, der da draußen die Kisten abgeschleppt hat für ihn.
  • Tonya: Und ich muss sagen, siehst sogar voll gut dabei aus, Baby.

Beim Abschlepphof

  • Tonya: Okay, wir lassen die Kiste da runter, wo die Markierung ist. Die sind voll pingelig, wenn wir die Dinger nicht an der richtigen Stelle ablassen. Ja, du weißt, wie ich’s mag.
  • Franklin: Hey! Hey! Genug mit der Scheiße. Okay?
  • Tonya: Ist kein Verbrechen, meinem Kerl zu sagen, was er zu tun hat.
  • Franklin: Schon okay, wirklich, ich krieg’s hin.
  • Tonya: Wir sehen uns sicher die Tage. Wenn du irgendwas brauchst, meld dich.

(Tonya steigt aus und wendet sich Franklin ab)

  • Tonya: Wo steckt dieser Penner?

(Tonja ruft jemanden an...)

  • Tonya: Ist da Pete? Hier ist Tonya. Kennst du mehr als eine Tonya? Ja. JBs Mädchen. Er hat kein Guthaben mehr auf seinem Handy, deshalb hat er mich gebeten, Bescheid zu sagen, dass der Job erledigt ist. Immer mit der Ruhe, seine Allergien machen ihm echt zu schaffen. Nee, ich wüsste, wenn er so was machen würde. Eine Redwood und ’n kühles Blondes, vielleicht ’ne Tüte am Wochenende, mehr ist da nicht. Was soll das heißen? Arbeitseifer ist der zweite Vorname dieses Niggas. J...E... nein. J...A...E...B... oder so, verstehst du? Er macht keine halben Sachen. Du weißt, dass ich Stil hab, ich würd mich nicht mit ’ner Niete abgeben. Ich sag’s ihm. Keine Sorge, die Arbeit wird schon erledigt.

Mission

Bei dieser Abschleppmission hast du eine Zeitbeschränkung, die es zu schlagen gilt. Fahre mit dem Auto zum Abschlepphof, wo der Abschleppwagen steht, und begib dich sofort zum liegengebliebenen Primo. Setze deinen Abschleppwagen präzise vor oder hinter das Fahrzeug deines Kunden und koppele es mit dem linken Analog-Stick an. Nun fahre, ohne die Verkehrsregeln zu beachten, zurück zur Basis und koppele das Auto in der vorgegebenen Zone ab.

Aufgaben

  • Begib dich zum Abschleppwagen.
  • Steig in den Abschleppwagen.
  • Begib dich zum herrenlosen Auto.
  • Befestige das Auto am Haken.
  • Schlepp den Wagen zum Abschlepphof.
  • Mach das Fahrzeug erst in der Ablieferzone los.

Zusätzliche Ziele (100 Prozent)

  • Missionszeit – Schaffe es in maximal fünf Minuten
  • Abkoppelbonus – Lasse das Fahrzeug bis zur Ablieferung am Haken

Missionsende

Die Mission ist fehlgeschlagen, wenn Franklin verhaftet oder außer Gefecht gesetzt wird, Tonya verschreckt, verletzt oder verlassen wird oder der Abschleppwagen oder der Primo zerstört werden.

Trivia

  • Diese Mission stellt die einzige dar, die für den Fortschritt der Handlung relevant ist, da sie Chop freischaltet.
  • Der Primo hat kugelsichere Reifen.
  • Wird das Auto vom Haken gelassen, während die rechte Tür von der Mauer blockiert wird, tut Tonya so, als hätte Franklin den Abschleppwagen gestohlen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.