FANDOM


Ein letzter Gefallen ist eine Fremdenmission aus Grand Theft Auto V.

Dialoge

(Franklin Clinton trifft Tonya Wiggins vor dem Spirituosengeschäft im Forum Drive)

  • Tonya Wiggins: Da ist er ja, meine Nummer 1!
  • Franklin Clinton (genervt): Ist dein Arsch noch nicht clean, Tonya? Scheiße, was ist los mit dir? Du hast gesagt, es wäre alles in Ordnung, als wir telefoniert haben.
  • Tonya: Hey, ich war’s. Ich... Ich war clean. Deshalb hast du mich auch eine Weile nicht gesehen, aber... JB, Mann, der ist echt krass am Rauchen... wirklich krass. Ich hatte ein paar Tage.
  • Franklin: Aber jetzt bist du nicht mehr clean?
  • Tonya: Genau, okay?
  • Franklin: Und jetzt wirst du alles verlieren, wenn ich dir nicht helfe, stimmt’s? Diese Scheiße kenne ich schon.
  • Tonya: JB geht’s nicht so gut. JB geht’s gar nicht gut. (lauter) Und JB ist dein Cousin!
  • Franklin (laut): Scheiße, er ist nicht mein Cousin!
  • Tonya: Hey, Nigga, deine Mom hat auch geraucht. Du weißt doch, wie es ist. Hast du denn kein Herz?
  • Franklin: Ich hab nicht viel Herz. Aber da ich dir helfe, habe ich auch nicht viel Hirn.
  • Tonya: Ich liebe dich, Franklin. Ich mein, ich weiß nicht, was du von mir hören willst. JB ist dankbar für alles, was du tust. Bloß noch ein einziger Auftrag mit mir, und ich versprech, das wird der letzte sein.
  • Franklin: Sollte es auch. Jetzt bring deinen Arsch in Schwung, komm schon.

(er deutet mit dem Zeigefinger auf Tonya. Sie sind auf der Suche nach einem fahrbaren Untersatz...)

  • Tonya: Sag mir nicht, dass Franklin Clinton jetzt keine Karre mehr hat!

(unterwegs)

  • Tonya: Also, willst du ’nen Zug?
  • Franklin: Scheiße, nein! Was ist mit dir passiert, Tonya? Früher warst du’n gutes Mädchen.
  • Tonya: Selbst gute Mädchen brauchen mal Zucker auf den Frühstücksflocken. Die Tage werden lang im Block, du weißt ja, wie’s ist.
  • Franklin: Nein, ich weiß nicht, wie’s ist. Warum gehst du nicht raus aus dem Viertel? Weg von JB. Ich liebe den Nigga, aber er zieht dich runter.
  • Tonya: Was, so wie du? Wie Tanisha? Und mir ’nen Anwalt oder Arzt suchen. Nee, der Scheiß ist nicht das Wahre. JB kommt vielleicht nicht rum, aber du weißt, wer er ist.
  • Franklin: Wenn er zur Arbeit ginge, wär das ja schon mal ein Anfang.

(auf dem Abschleppplatz: sie steigen aus)

  • Tonya: Na schön, zeig mir, wie gut du seit dem letzten Mal geworden bist. (wenn der Spieler einen Moment braucht) Machen wir das jetzt? Für JB?

(sie steigen in den Abschleppwagen)

  • Abschleppzentrale (über Funk): Hier Zentrale, bitte kommen. Wir haben einen Unfall auf dem Vespucci Boulevard. Ende.
  • Franklin: Wir sind dran.
  • Zentrale: Verstanden, Fahrzeug 29. Fahrer ist schwer verletzt, Knochensammler sind vor Ort. Wagen muss in die nächste Werkstatt gebracht werden. 10-7.
  • Tonya: 10-7, 10-4... Tonya redet nicht in Zahlen, Baby. Es sei denn, es geht um 4-20, dann haben wir ’ne Verabredung.
  • Zentrale: Ä, 10-1. Die Verbindung bricht gerade zusammen. Ende der Durchsage.
  • Franklin: Was ist das, das fünfte Mal oder so? Gibt’s keine anderen Deppen, denen du mit Schuldgefühlen unbezahlte Arbeit aufhalsen kannst?
  • Tonya: Du bist jetzt gut in Fahrt, Franklin. Und du und JB, ihr wart schon Kumpel, bevor du Haare am Sack hattest.
  • Franklin (schmunzelt): Ja, das erzählst du mir immer wieder.
  • Tonya: Ich weiß noch, wie dein Opa dich und JB beim Verticken von Kippen erwischt hat. Er hat dich durch ganz South LS gejagt.
  • Franklin: Ja, Mann, Scheiße, war ’ne gute Sache, solange sie lief.
  • Tonya: Hängst du noch mit diesem Scheißelaberer ab, Lamar?
  • Franklin: Oh, ja. Scheiße, den Trottel werd ich für immer am Hals haben.
  • Tonya: Viel haben wir nicht auf die Reihe gekriegt, aber auf dem Forum Drive haben wir’s richtig gemacht.

(sie treffen am Unfallort ein. Wenn Franklin sich Zeit lässt...)

  • Zentrale: Wenn du dich nicht beeilst, muss ich den Job an einen anderen Fahrer geben.

(sie haben das Auto am Haken und fahren los)

  • Tonya: Das wär’s. Gut, der Idiot am Funkgerät hat gesagt, die Kiste soll zur nächsten Werkstatt.
  • Zentrale: Das hab ich gehört. Ende.
  • Tonya: Ich glaube, da ist eine am Adam’s Apple Boulevard. Ich würd sagen, gleich hast du dir deinen eigenen Abschleppauftrag verdient.
  • Franklin: Komm schon, Tonya. Ich hab dir doch gesagt, du bist besser als das.
  • Tonya: Werd nur nicht herablassend. Du bist nicht anders. Du setzt auch ein, was du hast, um Kohle zu kriegen.
  • Franklin: Mann, wovon redest du?
  • Tonya: Ich hab gehört, dass du nebenher den Mietjungen machst. Dich verkaufst.
  • Franklin: Was?
  • Tonya: Das ist es, was die Leute sagen. Kennst du Deonte, den Neffen von Sharondas Cousine Keeara, diesen schlaksigen Jungen mit dem großen Kopf, den sie „Golfschläger“ nennen?
  • Franklin: Nein, ich kenne den Neffen von Sharondas Cousine nicht.
  • Tonya: Er hat dich mit einem reichen weißen Typen gesehen. Ich verurteile dich nicht. Wir alle haben Rechnungen zu bezahlen.
  • Franklin: Das ist so bescheuert, dass ich nicht mal weiß, wo ich anfangen soll. Diesmal hat sich die stille Post der Crack-Junkies selbst übertroffen.

(bei der Werkstatt)

  • Tonya: Setz das Teil einfach auf dem Parkplatz ab, und wir sind fertig.

(Franklin nimmt das Auto vom Haken)

  • Tonya: Das sollte genügen. Kannst du mich zum Hof zurückbringen?
  • Franklin: Als hätte ich nichts Besseres zu tun, als dich durch die Gegend zu fahren.
  • Tonya: JB wird sich erkenntlich zeigen, sobald er wieder auf den Beinen ist.
  • Franklin: Ja, das hab ich schon mal gehört.
  • Tonya: Wir besorgen was zu trinken, was zu rauchen und was Gutes zu essen. Machen’s richtig. Ich, du, JB, Tanisha, wenn du willst.
  • Franklin: Das wird nicht passieren.
  • Tonya: Okay, du, ich, JB und dieser Trottel Lamar Davies. Wie damals. Das heißt, wenn du als Mietjunge nicht zu beschäftigt bist.
  • Franklin: Fick dich.

(beim Autohof)

  • Tonya: Du bist echt zuverlässig, Franklin. Danke noch mal. Lass von dir hören.

(sie steigt aus und wählt eine Nummer auf ihrem Mobiltelefon)

  • Tonya: Sharonda! Rate mal, mit wem ich gerade unterwegs war! Nein. Bäh, nein! Okay, du kommst nie drauf. Franklin Clinton. Klar. Ich hab ihn direkt gefragt. Hab ihm erzählt, was Deonte gesehen hat. Er hat’s abgestritten, aber wer würde so was schon zugeben? Sagen wir einfach, der Junge könnte demnächst etwas Kohle in der Tasche haben. Wir kennen uns schon ewig. Er war immer ein bisschen verknallt in mich. Tanisha? Die kommt bestenfalls im Alphabet vor Tonya. Was soll ich sagen? Ich bin gebildet, Schätzchen. Okay, ruf mich morgen an.

Mission

Triff Tonya ein weiteres Mal vor dem bekannten Schnapsladen. Sie bittet dich nun um einen wirklich letzten Gefallen. Fahre zusammen mit Tonya zum Abschleppplatz und steige in den Abschleppwagen. Auf dem Vespucci Boulevard hat sich ein Unfall ereignet. Schleppe das Auto, das gegen die Palme gesetzt wurde, zum Vapid-Autohaus am Adam’s Apple Boulevard. Dies war die letzte Mission, die man von Tonya erhält.

Nach dieser Mission kann man den Abschleppplatz für 150.000 Dollar erwerben.

Zusätzliche Ziele (100 Prozent)

  • Missionszeit – Schaffe es in maximal fünf Minuten
  • Abkoppelbonus – Lasse das Fahrzeug bis zur Ablieferung am Haken

Missionsende

Die Mission ist fehlgeschlagen, wenn Franklin verhaftet oder außer Gefecht gesetzt wird, Tonya verschreckt, verletzt, getötet oder verlassen wird, oder der Abschleppwagen oder das abzuschleppende Fahrzeug zerstört werden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.