GTA Wiki
GTA Wiki
13.564
Seiten


Dwayne Forge (* 1973 in North Holland, Liberty City; optional  2008, ebenda) ist der ehemalige Mentor von Playboy X aus Grand Theft Auto IV. Er war wegen Drogenhandels eine Zeit lang inhaftiert.

Hintergrund

Forge war Mitte der 90er Jahre der Crack-Baron von Liberty City und kontrollierte dabei weitläufige Gebiete in Northwood, East Holland, North Holland und Bohan. Seine Geschäfte werden jedoch nun von Playboy X geführt. Er war während seiner Zeit im Staatsgefängnis überwiegend unter Selbstmord-Überwachung.

Dwayne gilt seit seiner Haftentlassung als depressiv. Er ist enttäuscht vom Leben in der Freiheit und seinem ehemaligen Schüler Playboy X, der nicht mehr mit ihm zusammenarbeiten will. Auch scheint er nicht damit klar zukommen, dass sich in seiner Umgebung einiges geändert hat, seitdem er einsaß, und oft wirkt er frustriert und lustlos. Freunde hat er auch nicht mehr viele, umso glücklicher ist er, wenn Niko sich mit ihm trifft.

Grand Theft Auto VI

Als Dwayne 2008 aus dem Gefängnis entlassen wird, begibt er sich zu Playboy. Statt sich zu freuen, das sein Mentor zurück ist, weist Playboy Dwayne ab. Diese Abgrenzung führt dazu, das Dwayne nicht bei Playboy in seiner Luxus-Wohnung wohnt, sondern in einer Wohnung eines Wohnprojekts, das schon lange seine besten Zeiten hinter sich hat. Da Playboy weiß das Dwayne Probleme hat, und er sich nicht selbst darum kümmern will, schickt Playboy Niko zu Dwayne, wobei Playboy für Nikos Bezahlung aufkommt.

Bei Dwaynes erstem Auftrag geht es davon, das Niko einen gewissen Jayvon umlegen, der Dwayne Geld schuldet und ihn verpfiffen erledigen soll. Bei Jayvon trifft Niko auch Cherise an, Dwaynes Ex-Freundin, die sich jetzt mit Jayvon abgibt. Ob sie stirbt, entscheidet Niko. Dwayne ist in jedem Fall für die Hilfe dankbar.

Später erzählt Dwayne vom Stripclub The Triangle Club, den er vor seiner Inhaftierung besessen hat. Während er im Gefängnis war, hat der Club neue Besitzer gefunden. Dwayne reicht dieser Affront, er schickt Niko um die Besitzer zu töten. was ihm auch gelingt. Da einer der Besitzer aber noch ein Geschäft mit Playboy X am Laufen hatte, kommt es zum Streit zwischen X und Dwayne. Um ihn zu beenden, will das Niko Dwayne tötet. Dwayne hat davon gehört das Playboy ihn toten sehen will, weiß aber nichts um Nikos Beteiligung an diesem Auftrag. Nun kann Niko Dwayne töten, der dies ohne Widerstand hinnimmt, oder stattdessen Playboy erledigen.

Überlebt Dwayne den Streit, offenbart Niko ihm, das Playboy von ihm wollte, das Dwayne stirbt. Da Dwaynes Erinnerungen an Playboy in seiner Wohnung zu stark sind, schenkt er Niko sie als Belohnung. Kurz darauf schreibt Dwayne in einer Mail an Niko, das er gerne mit ihm abhängen möchte. Während dieser Treffen erzählt Dwayne, dass sein Vater ihn und seine Mutter geschlagen hat. Er war froh, als sein Vater von ein paar Dealern, welche von seinem Vater hintergangen wurden, ermordet wurde. Zudem erfährt Niko, dass Dwayne Playboy vermisst. Er ist außerdem Nikos einziger Freund, auf den zu schnelles Fahren während Verabredungen negativ wirkt. Hat sich die Freundschaft gut entwickelt, bietet Dwayne Niko an, das er wenn Niko Hilfe braucht, kann Dwayne ihm Unterstützung schicken.

Missionenauftritte

Grand Theft Auto IV

Polizeiakte

Forges Polizeifoto

Verbindungen zu afroamerikanischen Kriminellen und Drogenhändlern in North Holland.

  • 1989 – Einbruch: illegales Betreten mit kriminellen Absichten
  • 1991 – Besitz von Betäubungsmitteln: Crack
  • 1994 – Steuerhinterziehung
  • 1999 – Besitz von Betäubungsmitteln: Verkaufsabsichten
Mitte der 90er Jahre Crack-Kokain-Baron.
Kontrollierte weitläufige Gebiete in East Holland, North Holland und Bohan.
Geschäfte werden nun geführt von Trey Stewart, bekannt als „Playboy X“.
Während seiner Zeit in der Staatlichen Besserungsanstalt überwiegend unter Selbstmord-Überwachung.

Trivia

  • In einem Gespräch mit Dwayne kann man erfahren, dass er früher Polizist werden wollte.
Missionen von Dwayne Forge in Grand Theft Auto IV
Ruff Rider | Undress to Kill