FANDOM


DEA-Logo

Das Logo der DEA

Die Drug Enforcement Administration (kurz: DEA; in deutschsprachigen Versionen oft Drogen-Cops oder Drogen-Polizei) ist eine US-amerikanische Strafverfolgungsbehörde, deren primäres Ziel es ist, die Herstellung und den Handel von in den USA illegalen Drogen zu unterbinden.

Sie tritt bisher nur in Grand Theft Auto: San Andreas und Grand Theft Auto: Vice City Stories auf.


Waffen

Auftritte in der GTA-Serie

San Andreas

Vice City Stories

DEA-Agenten, The Exchange, VCS

DEA-Agenten in The Exchange, in der sie Waffen gegen kolumbianisches Kokain tauschen

  • In der Mission Turn on, tune in, bug out werden Abhör-Antennen der DEA von Victor Vance zerstört, nachdem die DEA Lance' Villa verwanzt hat.
  • In der Mission Money for Nothing beobachten DEA-Agenten ein Treffen zwischen Bryan Forbes und den Vance-Brüdern, die gerade eine Ladung Koks verschieben.
  • In der Mission The Mugshot Longshot wird Jerry Martinez von einem DEA-Agenten in Sicherheit gebracht, nachdem ersterer ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen wurde.
  • In der Mission High Wire werden zwei Container voller Kokain von Victor Vance gestohlen, die vorher von der DEA beschlagnahmt wurden.
  • In der Mission The Exchange vereinbart Ricardo Diaz ein Deal zwischen ihm und der DEA: Die DEA liefert ihm schwere Waffen, im Gegenzug übergibt Diaz ihnen 200 Kilogramm Koks.
  • In den Drogenmissionen beobachtet die DEA manchmal große Kokaindeals zwischen Victor Vance und anderen Gangstern.
  • In den Schmuggelmissionen tauchen manchmal DEA-Agenten an unterschiedlichen Pieren auf, um Victor Vance daran zu hindern, große Kokainschiffsladungen nach Vice City zu schmuggeln.
  • John „Jock“ Cranley wird vor den Ereignissen von Vice City Stories von DEA-Agenten verhaftet und später von der Behörde in einer Präventionskampagne eingesetzt, in der er den Drogenkonsum bereut und Kindern vor Betäubungsmitteln warnt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.