Fandom


Rockstar Games-logo.svg Der folgende Abschnitt wurde inhaltlich unverändert einem GTA-Spiel entnommen, die Kategorie am Ende des Artikels zeigt die genaue Herkunft auf.
Der Urheber ist Rockstar Games – GTA-Wiki-Autoren waren bei der Verfassung des Textes nicht beteiligt.

Von TJ Barry

Liberty-Tree-Logo

Eine routinemäßige Festnahme eines Schmugglers, der am Francis International aus Bogotá eingetroffen war, endete in Chaos und mit einem Blutbad. Der unter Verdacht stehende Schmuggler wurde von einem Komplizen in einem Kugelhagel befreit, wie man ihn schon seit der letzten großen Sicherheitsverletzung dort nicht mehr sehen konnte. Der Komplize löste eine blutige Schießerei aus, bei der Sicherheitskräfte wie auch unbeteiligte Zuschauer getötet wurden. Der Verdächtige ist „wahrscheinlich Ausländer“ und er besitzt eine „ausländische, gruselige Ausstrahlung, wie bei einem Vergewaltiger“. Man beschrieb ihn auch als „einer dieser weißen Kerle, die so aussehen, als taugen sie zum Terroristen“.

Marta auf der flucht

Der Schmuggler und sein Komplize auf der Flucht

Während tausende Sicherheitsleute damit beschäftigt waren, die Körperöffnungen alter Damen zu untersuchen, die ihnen nicht gefielen, brach bei der Einreise ein Blutbad aus. Und diesmal nicht, weil ein Mexikaner versucht hatte, sich einzuschleichen.

Sicherheitsbeamte wollten sich nicht dazu äußern, verlangten aber nach zusätzlichen Geldern und ganz besonders nach einem besseren Fitnessstudio. Außerdem wollen sie mehr Pausen und den Arbeitsstress für die jüngsten Probleme am Flughafen verantwortlich. Ein Sicherheitswachmann sagte zu uns:

„Es ist ermüdend, den ganz Tag lang Leute zu schikanieren und manchmal müssen wir sogar eine ganze Stunde ohne Unterbrechung arbeiten. Da ist es kein Wunder, dass die ganzen Drogen vorbeigeschmuggelt werden können und Leute erschossen werden.“

Trivia

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.