FANDOM


Aspatria-Gelände, Shogun-Showdown, LCS

Das Eingangstor während Shogun-Showdown

Das Aspatria-Gelände (inoffizieller Name) ist ein Gelände bzw. Innenhof aus Grand Theft Auto III und Grand Theft Auto: Liberty City Stories, das sich gegenüber dem südwestlichen Liberty Campus in Aspatria befindet.

In GTA III spielt das Gelände lediglich in Die Befreiungsaktion eine Rolle. Dort wird der asiatischer Freund von Donald Love von mehreren Kolumbianern auf dem Innenhof festgehalten. Claude schnappt sich im Auftrag von Love einen Kartell-Wagen und beschafft sich Zutritt zum Gelände, da man nur mit dem Fahrzeug des Kartells hinein kann. Claude befreit den Asiaten nach einer Schießerei und bringt ihn zu Love.

In Liberty City Stories spielt das Gelände, wie in GTA III, ebenfalls nur eine kleine Rolle. Toni Cipriani erfährt vom inhaftierten Salvatore Leone, das die Yakuza ein riesiges Waffen-Arsenal auf dem Gelände besitzten. Toni kriegt von Sal den Auftrag, das Areal mit Hilfe eines zuvor geklauten Yakuza-Stinger zu betreten und das Waffenarsenal – das aus einem Rhino-Panzer besteht – zu klauen. Als die Japaner erkennen, das Toni den Panzer klauen will, schlagen sie Alarm. Während Toni Richtung 8-Balls Bombenwerkstatt fährt, wird er von dutzenden Yakuza Stingers angegriffen. Er zerstört den Panzer wenig später.

Das Gelände besteht aus einem vergitterten Eingangstor und mehreren offenen, aber auch geschlossenen Garagen.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.