FANDOM


Disambig-dark.svg Dieser Artikel behandelt den FIB-Agenten Andreas Sanchez aus GTA V. Für die weitere Person namens Andreas aus selbigem Spiel siehe Andreas (V).
Dieser Artikel oder Absatz ist ein Stub. Du kannst mithelfen, indem du ihn erweiterst.

Andreas Sanchez († 2013 am Kortz Center, Los Santos) ist ein Mitarbeiter des Federal Investigation Bureau aus Grand Theft Auto V.

Er fungiert als rechte Hand des dekorierten Agenten Steven Haines und begleitet ihn häufig zu Treffen mit Michael De Santa und David Norton.

Einige Zeit später gerät Steven Haines jedoch in eine Konfrontation mit seinen ehemaligen Partnern, De Santa und Norton. Im Laufe dieser Auseinandersetzung unterstützt Sanchez seinen Partner Steven Haines und offenbart, dass er mit einem rivalisierenden FIB-Team zusammenarbeitet. Steve Haines wird von einem rivalisierenden FIB-Agenten ins Bein geschossen, daraufhin zieht er seine Pistole und schießt Andreas Sanchez in den Kopf. Haines und Norton hängen danach Sanchez einen Großteil ihrer Schuld an der Schießerei im Kortz Center an, womit er am Ende doch noch mal ihre Drecksarbeit macht.

Auftritte in

Trivia

  • Sein Beta- oder Deckname während der Entwicklung des Spiels war „Miguel Gonzales“. Im Rush-Casting-Aufruf wird er als „junger, mexikanischer FBI-Agent, der zwischen den Stühlen zweier Mafia-Bosse sitzt“ und „sehr adrett“ beschrieben. Laut damaliger Beschreibung ist er 25.
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.