Fandom


A Dish served cold ist eine Mission von Jimmy Pegorino aus Grand Theft Auto IV.

Dialog

(Im Intro der Mission)

Dimitri: (auf Russisch) Pack das ganze Heroin ein. Wir liefern es heute Nacht aus.

(Als Niko im Frachtraum auf Dimitri trifft)

Niko: Hey Dimitri, ich werde diesen Deal mit dir nicht durchziehen. Wir haben etwas anderes zu regeln.

Dimitri: Niko, lange nicht gesehen. Ich dachte deine Zeit in Amerika hätte dich beruhigt.

Niko: Amerika ändert nicht jeden. Sieh dich an, du kamst in dieses Land als armselige Ratte, die ihre Freunde verrät. Und so wirst du hier auch sterben.

Dimitri: Bringt diesen Balkanwischer zum Schweigen.

(Dimitri ist schwer verletzt, Niko zielt auf ihn)

Niko: Du wirst gleich lernen, dass Taten Konsequenzen haben. Du hast mich reingelegt und wirst dafür jetzt bezahlen. Schade, dass das das vorletzte sein wird, was dir durch den Kopf schießt. Leb wohl.

Dimitri: Du bist derjenige der was lernen wird, denn mein Tod wird dir ne‘ Menge Ärger einbringen. Verdammter Wichser.

Niko: Ich war nie beliebt und muss auch nicht mehr damit anfangen.

(Nachdem Niko Dimitri erschoßen hat)  

Niko: Ich hätte dich schon vor langer Zeit aus dem Verkehr ziehen sollen. Auf Wiedersehen, Dimitri.

Mission

Falls man sich nicht für das Geld, sondern für Rache entschieden habt, muss man zur Platypus fahren, dem Schiff, mit dem man in Liberty City angekommen ist. Man sollte auf jeden Fall darauf achten, dass man eine volle kugelsichere Weste trägt, und man nimmt sich am besten Granaten und ordentlich Munition für eine starke Waffe (zum Beispiel für die Karabiner) mit.

Dimitri Rascalov verfrachtet Kisten mithilfe seiner Mafiosi auf das Schiff. Schleicht euch an und versucht anfangs alle Personen, die ihr ins Visier kriegt, mit dem Scharfschützengewehr zu töten. Begebt euch dann an Bord und sucht sofort Deckung hinter den Kisten rechts von euch.

Je weiter man auf dem Schiff kommt, desto mehr Feinde erwarten einen, man sollte also nicht blind ins Feuer rennen. Hat man das Deck geräumt, muss man durch die offene Tür in die Kombüse. Man geht in Deckung und erledigt hier ebenfalls die Gegner (am besten mit Granaten). Falls man ihn braucht, nimmt man sich den Verbandskasten. Lauft die Treppen nach oben und tötet auch dort alle Feinde. In dem Räumen gibt es Munition und eine kugelsichere Weste.

Nun geht man auf die Brücke, tötet den dortigen Feind und betätigt den Hebel um zwei Luken des Frachtraums zu öffnen. Anschließend geht man raus und begibt sich nach unten aufs Deck. Vorsicht! Es sind wieder neue Feinde an Deck. Hat man diese platt gemacht, kommt nun der finale Teil. Man klettert durch die von euch geöffnete Luke auf das Regal und springt nach unten. Nun sucht man schnell Deckung und schießt auf die anrückenden Männer, die Dimitri schickt.

Hat man alle Männer von Dimitri abgefertigt, muss man Dimitri näher kommen. Sofort fängt eine kleine Sequenz an. Ist diese vorbei, erscheint Dimitri vor einem, den man nun töten muss. Hat man endlich mit Dimitri abgerechnet, muss man nur noch das Schiff durch die Frachtgänge verlassen und die Mission ist geschafft.

Tipp

Anstatt gleich auf das Deck zu stürmen und sich der Gefahr auszusetzen, von unentdeckten Gegnern erschossen zu werden, gibt es eine etwas gefahrlosere Alternative, zumindest für den ersten Teil der Schlacht: Unmittelbar nach Missionsbeginn befindet ihr euch neben einem Kran. In der Nähe stehen zwar schon ein paar Gegner, die tun euch aber nichts, solange ihr keinen Streit vom Zaun brecht. Klettert zunächst auf den Kran und widmet euch den Jungs an dessen Fuß. Nehmt ihr euch zuerst jemand anderen vor, könnte es sein, ihr bekommt auf eurem Kran Besuch. Sind die erledigt, ist der Rest an Deck dran. Wenn ihr euch genug Zeit nehmt, könnt ihr das Deck nahezu leer räumen. Nehmt dazu entweder den Karabiner oder für die weiter entfernten Gegner das Scharfschützengewehr. Praktischerweise findet ihr eins direkt auf dem Kran. Schaut von eurer Position hinter jede Kiste. Solange ihr noch von irgendwo Schüsse hört, seid ihr noch nicht durch. Ist Ruhe eingekehrt, könnt ihr vom Kran klettern und zur Brücke laufen. Aber Vorsicht: Auf dem Weg dorthin tauchen trotz aller Umsicht noch ca. drei bis vier Gegner auf. Schaut vor allem nach oben auf die Ladeluken!

Missionsende

Die Mission ist fehlgeschlagen, wenn man es nicht schafft, Dimitri zu töten, oder man stirbt.

Video-Anleitung

GTA IV - A Dish Served Cold

GTA IV - A Dish Served Cold

Bilder

Fortsetzung

Mr. and Mrs. Bellic

Grand-Theft-Auto-IV-Missionsübersicht

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.